Übungsdienst über Videochat

Auf Grund der aktuellen Lage, wurde die Aussetzung des Übungsdienstes angeordnet. Da bis auf unbestimmte Zeit kein Treffen im Feuerwehrgerätehaus möglich ist, wurde nun nach Lösungen gesucht, um den Übungsdienst trotzdem stattfinden zu lassen. So fand am 24.04.2020 der erste Übungstermin per Videochat statt. Vielen Dank an Max Klein, Felix Polling und WF Michael Montillon, für die Idee, Umsetzung und Organisation der ersten virtuellen Übung, in der Geschichte der Feuerwehr Barbelroth. Nachdem der Termin bekannt gegeben und kurz vor 19.00 Uhr die Einladung zum Videochat versendet wurde, stieg die Spannung. Wie viele der Kameradinnen und Kameraden werden sich einloggen? Funktioniert dies bei jedem reibungslos? Ein kurzer Test, zwei Tage zuvor vom Orga-Team verlief positiv. Dann um 19.00 Uhr füllt sich der Chatroom und am Ende sind 17 Kameradinnen und Kameraden online im Chat. Alles hat funktioniert und es gab keine Komplikationen mit Log-In und Hardware. Für diesen Termin wurde ein online Feuerwehrquiz angeboten und nach ca. 2 Stunden waren zwei Runden absolviert. Nach einer kurzen Feedbackrunde das Fazit: ein voller Erfolg. Somit werden auch die nächsten Übungstermine per Videochat stattfinden. Im Anschluß wurden vom Orga-Team schon mehrere Themen notiert, die für die nächsten Termine angeboten werden sollen. Alle hatten ihren Spaß und es war schön, sich einmal wieder zu treffen, auch wenn es nur im Videochat war. Die nächste virtuelle Übung findet am 08.05.2020 um 19.00 Uhr statt. Vielen Dank an alle Kameradinnen und Kameraden für die Teilnahme und die Bereitschaft mal was Neues auszuprobieren. Lasst uns das Beste aus der Situation machen. Wir freuen uns schon auf den kommenden Termin.

 

Organisation im Unterrichtsraum

 

Feuerwehrquiz im Onlinechat

 

Jugendtreff-Aktion Nistkästen und Bienenhotel

Am Dienstag 10. März war es wieder einmal soweit. Bei einer weiteren Jugendtreff-Aktion, zusammen mit der Feuerwehr Barbelroth, wurde gesägt und gehämmert. Hierbei wurden Nistkästen und ein Bienenhotel gebaut. Das Bienenhotel wurde an der neuen Garage aufgestellt und soll dort, in Zusammenhang mit der gesäten Bienenblumenwiese, ein neuer Lebensraum für Wildbienen und andere Insekten sein. Auch für die Nistkästen wurden bereits schöne Plätze gefunden. Zu der Aktion konnten wieder einige Jugendliche im Feuerwehrhaus begrüsst werden, die eifrig mitgearbeitet haben. Vielen Dank an alle, besonders an die Helfer, die die Aktion wieder einmal toll vorbereitet haben. Somit haben wir nicht nur wieder einen wichtigen Beitrag zur Nachwuchsförderung, sondern auch zum Naturschutz geleistet.

 

 

Gold für die Feuerwehr Barbelroth

Im Rahmen der Dienstversammlung des Brand- und Katastrophenschutzes Landkreis Südliche Weinstraße, wurden am 06.03. in Heuchelheim, Wehrführer Michael Montillon und Hauptfeuerwehrmann Volker Hechler, für 35 Jahre aktiven Dienst, mit dem goldenen Feuerwehrehrenzeichen des Landes Rheinland-Pfalz geehrt und ausgezeichnet. Das Feuerwehrehrenzeichen wird von Roger Lewentz, Minister des Innern und für Sport Rheinland-Pfalz verliehen und wurde durch den Landrat des Kreis Südliche Weinstraße Dietmar Seefeldt, sowie dem Kreisfeuerwehrinspekteur Jens Thiele und seinen Stellvertretern Dirk Nerding und Karsten Moock durchgeführt.

 

Die geehrten der VG Bad Bergzabern mit Ortsbürgermeistern und Wehrleitung

 

Ortsbürgermeister Roland Nuß, Melanie Montillon, Michael Montillon, Volker Hechler, Anja Hechler

 

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für das Engagement.

Jahresrückblick Freiwillige Feuerwehr Barbelroth und Förderverein Roter Hahn

Das Jahr 2019 war ein Ereignisreiches für den Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Barbelroth.
Wir möchten den Jahreswechsel nutzen, um einen Rückblick auf die vergangenen Monate zu werfen.
Am 04. Januar haben wir das Jahr traditionell mit unserem Kameradschaftsabend im Weingut Geiger
begonnen.
Am 05. April stand die Generalversammlung an. Hier wurden mit Max Klein und Felix Polling die neuen
Vorstandsvorsitzenden gewählt.
An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Sascha Ehrstein für 9 Jahre tolle Arbeit als
Vorstandsvorsitzender.
Über das gesamte Frühjahr hin haben wir mit zahlreichen Arbeitseinsätzen die Arbeiten an der neuen Garage
abgeschlossen, die wir nun als zusätzliche Lagerfläche für allerlei Geräte nutzen können.
Besonderer Dank hierfür gilt Karl-Heinz-Pagels und Roman Frick, die uns beide mit ihrem Fachwissen
tatkräftig unterstützt haben.
Ein weiteres Highlight der ersten Jahreshälfte war außerdem die Übung am Kindergarten bei der
Vorschulübernachtung. Dies hat sich mittlerweile auch als regelmäßiger Termin im Kalender etabliert und
macht Groß und Klein viel Spaß.
Im Sommer nahmen wir mit unserer alten Feuerwehrspritze am historischen Umzug anlässlich der 800-Jahr-
Feier in Oberhausen teil. Bei strahlendem Wetter und etlichen Besuchern war dies für alle Teilnehmer ein
tolles Erlebnis.
Vom 11. bis 13. Oktober fand unser alljährliches Feuerwehrfest rund um den Kulturschuppen statt. Auch
dank des tollen Wetters und der sehr vielen Besucher war es wie immer der Höhepunkt des Jahres. Hier
konnten wir zum ersten Mal unsere neue Vorführung am Samstag Abend sowie das Kinderprogramm am
Sonntag stattfinden lassen – mit vollem Erfolg!
Unsere vorläufig letzte gemeinsame Aktivität und gleichzeitig Abschluss des Jahres 2019 war die
Fackelwanderung am Nikolausabend.
Hier haben wir trotz Wind und Wetter einen geselligen Abend mit vielen Freunden erlebt, den wir dieses Jahr
unbedingt wiederholen möchten. 2 Tage später haben wir am Barbelrother Advent für das leibliche Wohl der
Besucher gesorgt.
2019 zusammengefasst in Zahlen:
Über das gesamte Jahr hinweg wurden von allen aktiven Feuerwehrkameradinnen und -kameraden mehr als
2356 Stunden in Übungen, Arbeitseinsätzen, sowie sonstigen Vereinsaktivitäten investiert.
Dazu kommen noch die 4 Abende an denen wir den Jugendtreff veranstaltet haben.
Außerdem zu nennen sind die 8 Lehrgänge und Fortbildungen, die besucht und absolviert wurden.
Wer sich über die 5 Feuerwehreinsätze im Jahr 2019 informieren möchte, findet die Einsatzberichte unter
www.feuerwehr-barbelroth.de
All diese Zahlen und die Ereignisse im vergangenen Jahr sind nur ein Beispiel dafür, dass in Barbelroth
nach wie vor eine schlagkräftige Feuerwehr existiert, in der Kameradschaft, Zusammenhalt und eine
gemeinsame Vereinsarbeit geschätzt und geehrt werden.
Dennoch sind wir natürlich ständig auf der Suche nach neuen Kameraden und Nachwuchs.
Wer Interesse hat kann sich gerne auf unserer Internetseite genauer informieren, oder einfach mal bei einer
Übung vorbeischauen. Wir freuen uns auf jeden!
Abschließend möchten wir uns bei allen Mitgliedern für ihren Einsatz und die Mithilfe bedanken,
und wünschen euch allen ein frohes neues Jahr 2020!
Die Vorstandschaft.

Die Freiwillige Feuerwehr Barbelroth wünscht allen…

ein frohes Weihnachtsfest, ein paar Tage Ruhe, Zeit für sich,

für die Familie und für Freunde !!!

Am Freitag, den 06.12.2019 fand die 1.Fackelwanderung der Feuerwehr Barbelroth statt. Nachdem
im Vorfeld tagelang eingekauft und vorbereitet wurde, brachte der Wetterbericht für den Abend leider gar keine gute Neuigkeiten, Regen und Sturm waren gemeldet. Trotz diesen schlechten Aussichten, haben wir beschlossen, die Wanderung stattfinden zu lassen und dafür wurden wir belohnt.
Es kamen sehr viele Besucher, die Stimmung war prächtig und die Fackelwanderung war, trotz des
Windes und einer abgekürzten Runde durch die Weinberge von Barbelroth, ein schönes Erlebnis
mit einer tollen Atmosphäre. Danach haben wir den Abend noch bei Glühwein, Bratwurst und Kürbissuppe aus dem Kupferkessel ausklingen lassen. Sogar der Nikolaus hat uns noch einen Überraschungsbesuch abgestattet.

Zwei Tage später fand, ein paar Meter weiter, im Kulturschuppen der 1.Barbelrother Advent statt. Auch hier waren wir aktiv und haben uns um Speis und Trank gekümmert. Wir können uns über zwei gelungene Abende freuen, und blicken jetzt schon gespannt ins nächste Jahr.
Die Vorstandschaft.

Fackelwanderung

Am Freitag, den 06.Dezember findet die 1.Fackelwanderung der Feuerwehr Barbelroth statt.

Treffpunkt ist um 18:00 am Feuerwehrhaus.

Nach der Fackelausgabe geht es dann um 18:30 los, in die Felder und Weinberge rings um Barbelroth. Im Anschluss lassen wir den Abend mit Bratwurst, Kürbissuppe, Glühwein und Kinderpunsch gemütlich ausklingen.

Selbstverständlich wird uns auch der Nikolaus einen Besuch abstatten.

 

Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmer und einen schönen vorweihnachtlichen Abend.

Vom 11.-13. Oktober fand das Feuerwehrfest der Feuerwehr Barbelroth statt. Eröffnet wurde das
Fest am Freitagabend durch den 1.Vereinsvorsitzenden Max Klein. Besonders die Leistungen der
Mannschaft beim Garagenbau hob er besonders hervor.
Im Anschluss folgten die Beförderungen von mehreren Feuerwehrangehörigen durch den 1.
Beigeordneten und Dezernent für Brand- und Katastrophenschutz Martin Engelhard, dem
Wehrleiter Udo Mertz und dessen Stellvertreter Jochen Kuntz.
Zur Oberfeuerwehrfrau wurde Sabrina Schneider befördert, Tim Hatz, Felix Polling und Felix
Weisenburger zu Oberfeuerwehrmännern. Befördert zum Hauptfeuerwehrmann wurden Nico
Schuhbaum und Jessica Janßen. Volker Rapp wurde zum Oberlöschmeister befördert.
Besonders geehrt wurde Matthias Kleenert für 25 Jahre Zugehörigkeit bei der Freiwilligen
Feuerwehr.

Bei selbstgemachten Dampfnudeln war der Auftakt zum Festwochenende sehr gut besucht und
gelungen. Am Samstag und Sonntag gab es wie gewohnt wieder Hähnchen und Feuerwehrspieß
vom Holzkohlengrill, die sich die zahlreichen Festbesucher wieder schmecken ließen.
Auch das neu eingeführte Kinderprogramm und die Einsatzvorführung am Samstagabend kam
besonders bei den kleineren Besuchern sehr gut an.
Abschließend möchten sich die Feuerwehr Barbelroth und die Vorstandschaft des
Feuerwehrfördervereins bei allen Helfern bedanken, ohne die ein solches Fest nicht gelingen
kann.
Vielen Dank auch an die vielen Kuchenspender, die auch dieses Jahr wieder für ein
abwechslungsreiches und tolles Kuchenbuffet gesorgt haben.
(Die Wehrführung und die Vorstandschaft)

Umzug 800 Jahre Oberhausen – Wir waren dabei!

Anlässlich des Umzuges zur Jubiläumsfeier, unseres Nachbardorfes, machten wir uns mit unserer historischen Spritze, aus dem Jahr 1873,  auf den Weg nach Oberhausen. Bei strahlend schönem Wetter konnten wir zahlreiche Besucher und Teilnehmer beeindrucken. Vor allem die Jüngsten waren von den gelegentlichen Abkühlungen begeistert. Mit historischen Uniformen und Zugmaschine, damals noch mit Pferden gezogene Spritze, ergab sich ein realistisches Bild wie Feuerwehreinsätze anno 1873 ausgesehen haben.

Hiermit bedanken wir uns bei den Organisatoren und allen Zuschauern für einen rundum gelungenen Umzug!